Botschaft von Eminenz Denis Moutel, bischof von Saint-Brieuc et Tréguier
Lundi 7 juillet 2014

Herzlich Willkommen und einen schönen Sommer 2014 !

Mit der Katholischen Gemeinschaft der Diözese von Saint-Brieuc und Tréguier, mit allen, die hier wohnen und arbeiten, wünsche ich Ihnen ein herzliches Willkommen.

Argoat (das Land) und Armor (das Meer) : manchmal setzen wir unseren Stolz in die Schönheit der Natur und das Reichtum unseres religiösen Erbes aber vor allem die Begegnungen, die wir mit Ihnen haben können, werden uns mit Freude erfüllen und bereichern : wenn Sie uns um eine Information bitten, wenn Sie in den Genuss eines geführten Rundgangs kommen werden und besonders, wenn Sie mit uns sonntags am Gottesdienst oder an einem Pardon (Festumzug zu Ehre eines Schutzpatrons) teilnehmen werden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Erholung, wenn Sie im Urlaub sind. Etwas langsamer leben, sich von den Pflichtungen lösen, die unseren Alltag bestimmen, ist wohltuend.

Seinen Jüngern, die von ihrer Mission zurückkamen, sagte Jesus diese einige Worte “Kommt mit an einem einsamen Ort, wo wir allein sind und ruht ein wenig aus” (Mk 6, 31)

Indem Sie die Langsamkeit annehmen, werden Sie die anderen, die Personen, die Ihnen naheliegen, alle, den Sie auf dem Markt, in den Geschäften, auf den Festen begegnen, besser wahrnehmen. Wir haben es wirklich nötig, Brüderlichkeit konkret zu leben, deren Existenzminimum Herzlichkeit und Höflichkeit ist.

Wir danken Ihnen, Schwestern und Brüder für diesen Sommer zu werden. Durch Ihren Besuch, sind Sie nie Fremde in einer unserer christlichen Gemeinden. In der Kirche Christi gehören wir alle derselben Familie und hier sind Sie also zu Hause.
Wir danken Ihnen, an unserer Eucharistiefeier und anderen Glaubensbegegnungen aktiv teilzunehmen, wenn Sie es können : Sie werden uns auch damit bereichern, was der Herr Ihnen in Ihren Herkunftsdiözesen und -pfarrgemeinden schenkt.
Möge dieser Aufenthalt in der Diözese von Saint-Brieuc und Tréguier Ihnen angenehm sein und Ihr Herz und Ihren Geist bereichern. Gott segne Sie und gebe Ihnen seinen Frieden !

Denis Moutel
+ bischof von Saint-Brieuc und Tréguier

Merci à Sœur Marie Thérèse Guého pour la traduction.